Seiten

21.04.11

HäkelEi #2

Vor kurzem hatte ich ja schon mal einen Versuch mit einem Hühnerei gemacht. Das gefiel mir aber nicht so richtig. Auf der Suche nach Gänseeier hat die liebe Ursl eine Quelle gefunden und ein paar für uns bestellt. Danke dafür!

Umhäkelt hab ich die Eier schon vor einiger Zeit, immer abends beim Fernsehen, eine Spielfilmlänge reicht knapp aus für ein Ei. Aber die Arbeit vor der ich mich immer drücke, wo die Sachen dann fertig tagelang rumliegen, ist das Vernähen der Fäden.

Ich habe auch wieder ein Ei mit schwarz umhäkelt, das sieht aber nicht gut aus, ganz anders wie ich mir das vorgestellt hatte. Die anderen gefallen mir richtig gut. Sie sind bei mir nicht zur Deko, sondern ich verschenke sie.



Kommentare:

  1. Einfach unglaublich! Deine Zwiebeleier sind ja schon schick, aber das kannte ich schon, machen wir auch so. Aber Häkeleier? Das kannte ich noch nicht... Gut ich kann eh nicht häkeln, aber das sieht so filigran aus, richtig schick! Hier in der Niederlausitz wohnen wir Haus an Haus mit den Sorben, die ja echte Eier-verzier-Künstler sind. Ich selbst tu mich mit diesen kleinen Dingen eher schwer und auch wenn ich sehr geduldig bin, glaub ich, dass ich so ne Friemelei nicht könnte.
    Österliche Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ach mit ein bisschen Häkelübung ist das gar nicht so schwer. Und die Gänseeier haben ja eine viel dickere Schale und sind um einiges größer, da tut man sich dann nochmal ein bisschen leichter!

    lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Wow, echt süß! Wie macht man denn das?
    Mich hat auch wieder das (Granny)Häkelfieber gepackt.... viele kleine Sechsecke..... die Decke wird glaube ich erst in Jahren fertig sein.... egal.... Hauptsache die Herstellung macht Spaß.
    lg michi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...