Seiten

19.04.14

*Frohe Ostern*

Ich wünsche euch allen frohe Ostern!


verpackte Karottenseife

wie jedes Jahr mit Zwiebelschalen gefärbte Eier

etwas Süßes gibt es auch, selbst gemachten süßen Speck

09.04.14

Edelweiß

Die Mama meiner besten Freundin feiert im Mai einen runden Geburtstag. Darum hat mich meine Freundin gebeten ob ich nicht kleine Gastgeschenkeseifen als Überraschung machen könnte. Klar kann ich. Da die Feier auf der Alm stattfindet sollte die Seife dazu passen. Gewünscht wurde etwas mit Edelweiß, falls das geht. Geht natürlich auch.

Bisschen nach Inspiration gesucht und schon hatte ich so einige Ideen. Aus Fimo habe ich mir einen Seifenstempel gebastelt, was gleich auf Anhieb so funktioniert hat wie ich mir das vorgestellt hatte.
Über Umwegen fand ich heraus das Edelweiß-Extrakt in der Naturkosmetik verwendet wird, musste ich mir gleich besorgen.

Die Seife sollte weiß sein, aber reinweiß passte nicht also habe ich noch ein paar getrocknete Rosenblüten, Ringelblumenblüten und Lavendelblüten im Seifenleim mit püriert. Dadurch sind die Blüten gut zerkleinert und machen nette Sprenkel.
Die Lauge habe ich 1:1 mit Wasser angesetzt und die fehlende Flüssigkeitsmenge mit Schafmilch ergänzt.

Als Form habe ich meinen 9-er Dividor verwendet. Es sollten ja kleine Seifen werden, also habe ich nur die Längstrennstäbe eingesetzt und so 3 Miniblöcke mit je 25 cm Länge erhalten. Die fertigen Seifen sind 5 x 4 x 2 cm groß. Aus 1,2 kg Fett/Öl sind so 36 Stück entstanden.

Ich habe die Form nicht isoliert, die Seife hatte trotzdem eine schöne Gelphase, damit sie schön hell bleibt habe ich mit ca. 1 TL TiO2 nachgeholfen.

Natürlich darf auch ein passender Duft nicht fehlen, der möglichst nach Alpenkräuterwiese duften sollte. Die Mischung besteht aus folgenden ätherischen Ölen: Lavendel, Rosmarin, Elemi, Pfefferminze, Litsea Cubea, Geranium, Citronella, Minze, Patchouli (4 Tropfen) und ein ganz klein wenig PÖ Francinsence & Myrrh (zur Fixierung und Abrundung der Mischung).

Das ist wieder einmal eine Seife wo alles so geworden ist wie ich mir das vorgestellt habe. Die Farbe passt, der Duft ist wunderbar geworden und das Stempeln hat toll geklappt.

Ich glaube ich muss für mich auch so eine Seife im Großformat sieden.

"Alpenglühn"
35 % Kokos, 25 % Raps, 17 % Olive, 15 % Shea Butter,
5 % Rizinus und 3 % Bienenwachs
8% überfettet
Edelweiß-Extrakt, Äther. Öle
Schafmilch und Wasser
TiO2, Rosenblätter, Ringelblumenblätter und Lavenblüten
 





Hier noch eine kleine Vorschau auf die Verpackung. Aus einem Radiergummi habe ich einen Edelweiß-Stempel geschnitzt.
 
Ich hoffe die Seife gefällt dem Geburtstagkind und den Beschenkten so gut wie mir. Mir hat die Seife auf jeden Fall schon Freude gemacht!
 

03.04.14

Rustikale Frühlingsseifen

Irgendwie sind alle Seifen die in letzter Zeit entstanden sind ziemlich rustikal geworden.
Das war aber gar nicht so geplant!
 
Ein Remake meiner Löwenzahnseife von 2012 ist leider nicht so elegant geworden wie damals. Das Rezept war das gleiche, auch der Duft PÖ Osmanthus, ich habe kalt gearbeitet und doch ist der Seifenleim schneller angedickt als gewünscht. Statt Kokosmilch habe ich diesmal Schafmilchjoghurt verwendet. Die Lauge 1:1 mit Wasser angesetzt und dann die Menge mit dem Joghurt ergänzt.
 
"Dandelion"

Diese beiden Seifen bestehen aus dem gleichen Rezept:
32 % Kokosöl, je 30 % Olive und Sheabutter, 5 % Rizinusöl und 3 % Bienenwachs
Kokosmlich für die Lauge
12% überfettet
 
 
"Zitronenmelisse"
PÖ Cucumber/Melon (SP)
grüne TE + grünes Seifenfärbepulver
frische Zitronenmelisse (die wuchert vor sich hin bei diesem schönen Wetter)

Meinen Rosen wollten ja auch verarbeitet werden und ich habe mich für Cupcakes entschieden. Wahrscheinlich hätte man mehr daraus machen können aber mich gefällt die Schlichtheit sehr gut.
 
"Spring Roses"
PÖ English Rose (GF)
Rosenblätter + rosa Seifenfärbepulver


Ein bisschen mit Fimo habe ich auch gearbeitet. Für ein Seifenprojekt habe ich mir einen Stempel gebastelt und nebenbei sind diese Kräuterstecker entstanden. Obwohl ich meine Kräuter mittlerweile auch schon ohne "Namensschild" erkenne. Diese simplen Stecker standen schon lange auf meiner Liste. Einfach Fimo in der gewünschten Stärke ausrollen, zuschneiden, bestempeln, backen und fertig.


 
Da morgen schon Freitag ist wünsch ich euch jetzt schon ein schönes Wochenende!
Schön dass ihr immer wieder bei mir vorbei schaut!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...