Seiten

24.01.14

Bitterorangen Marmelade

4 kg Pomeranzen an einem Wochenende einkochen ist sich dann doch nicht ausgegangen.
Das letzte Kilo habe ich gestern vorbereitet, und heute wird sie noch eingekocht.
 
 
die in ca. 1-2 mm dick geschnittenen Schalen
 
 
ist die Farbe nicht einfach wunderschön!?

Etiketten gibt es auch schon!

 
Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Hey! Das sieht ja lecker aus! Und die Schale kann man mitessen??? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist ja das Beste an der Marmelade!

      Löschen
  2. Traumhaft!! Woher nimmst du nur die Geduld? lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nur ein Kind! ;-)
      Aber manchmal geht es mir eh auf die Nerven, aber wenn ich mal angefangen habe, dann muss ich es eben auch fertig machen.

      Löschen
  3. Kann ich das Rezept haben??:) Mein Papa arbeitet am Naschmarkt! Ich werd ihm morgen sagen, dass er mir Bitterorangen mitnehmen soll!

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept ist von hier: http://www.esskultur.at/index.php/2013/02/01/pomeranzenmarmeladenseminar-zweitaegiges/

    Pomeranzen hätte ich am Naschmarkt noch nicht gesehen.
    Die Marmelade schmeckt bitter und süß zugleich, das muss man mögen. Ich liebe sie, mein Mann isst sie gar nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Da läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen. Fast zu schön um sie zu essen. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich mache immer die üblichen Marmeladen. Sowas exotisches hatte ich noch nie, aber ich mag bitter/süß. ZB. Dirndlmarmelade finde ich sehr lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dirndlmarmelade habe ich von meiner Freundin ein Glas bekommen, die schmeckt mir auch.

      Löschen
  7. Danke,danke!!! Mal schauen ob mein Papa welche besorgen kann! Ich mag das süß bittere eigentlich auch! :)

    AntwortenLöschen
  8. Auf dein erstes Posting dazu habe ich auch Bitterorangen gekauft, als sie mir zufällig über den Weg liefen. Der Sinn hinter der mehrtägigen Durchführung erschließt sich mir jedoch nicht, ich habe sie dann klassisch mit Gelierzucker gemacht (und natürlich mit Schale). Schmeckt auch gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub ich dir, dass die sicher auch gut schmeckt!

      Der Sinn des Einweichens des Ganzen hat den Sinn dass das Pektin herausgelöst wird, und man dadurch eben keinen Gelierzucker benötigt.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...