Seiten

03.03.12

DIY 3-D Soap Mold - Part I


Diese Woche konnte ich mich beherrschen und habe keine Seife gesiedet. Voriges Wochenende hab ich welche gemacht, aber leider ist sie bevor ich Fotos machen konnte in den Keller gewandert. Also wirds erst Fotos von ihr geben wenn ich sie verpacke, dazu muss sie dann wieder raus aus dem Keller.

Dafür hab ich eine superschnelles Foto-Tut wie ihr selber eine Seifenform machen könnt.
Was braucht ihr:

*2-Komponenten-Dubliersilikon (meins ist rosa, gibts aber auch in anderen Farben)
*ein Positiv, also die Form der späteren Seife
*einen Behälter der groß genug ist damit das Positiv rein passt (sollte aber nicht viel größer als selbige sein, so verbraucht man weniger Silikon)
*(Meß)Becher, Rührwerkzeug
*eventuell eine Waage

*) um nicht allzuviel Silikon unnötig zu verbrauchen (das Zeug ist wirklich teuer) habe ich zuerst einmal mit Wasser eruiert wieviel ml ich benötige um die gesamte Form einzugießen. d.h. Form in den Behälter - Wasser rein - Form raus - Wasser in Meßbecher gießen - ml ablesen.

*) ich habe meine Form auf zweimal gegossen. da mein Silikion additionsvernetztend ist, verbindet es sich und man sieht später keine Naht. d.h. benötigte Menge Silikon 1:1 miteinander vermischen bis es homogen ist - in den Behälter gießen - Form drauflegen - warten bis es beginnt fest zu werden, dann kann schon die nächste Schicht darauf gegossen werden.

*) also nocheinmal 1:1 mischen - drüber gießen - aushärten lassen. das dauert ca. 45 min bei Raumtemperatur.

*) nach dem Aushärten kann man die Form dann mit einem Cutter aufschneiden. die Schnittflächen sind zwar nicht gerade, das macht aber gar nichts. für das Einfüllen noch an jedem Teil eine kleine Kerbe reinschneiden, sodass ein Loch entsteht wenn man die beiden Teile aufeinanderklappt.

Wie das mit dem Befüllen der Form funktioniert zeige ich euch im zweiten Teil.

Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim Herstellen eurer persönlichen Seifenform.

Kommentare:

  1. Einfach klasse! Vielen Dank für dieses tolle Tut!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. super ...
    danke fürs zeigen
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  3. ich find´s zwar klasse, aber ich mach das nicht....nein....sicher nicht. :))

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank, ich wollte das bereits testen, habe mich aber nie so richtig getraut. Ich verstehe allerdings nicht, warum die Form in die Masse gelegt, gewartet und dann erst weiter befüllt wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weil es schwierig ist das Positiv im Silikon quasi in Schwebe zu halten, dazu müsste es irgendwie fixiert werden.
      da hatte ich aber keine Idee wie das funktionieren könnte.

      Löschen
  5. Was ist das für ein tolles Positiv?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich selber aus Firmo modelliert.

      Löschen
  6. Echt klasse :)
    Wieviel Silikon hast du denn in etwa für die Form gebraucht?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...