Seiten

20.02.12

schwarze Pechseife

Auch bei mir geht mal was schief. Vor allem dann wenn man das Gehirn ausschaltet.
Der zuvor genutzte Backofen war dann doch noch etwas zu heiss für die Blisterform.

Dabei sollte die Seife doch wegen dem Schwarz eine Gelphase haben, damit sie beim Waschen nicht so schwarzen Schaum produziert. Das wird auf jeden Fall die deformierteste Seife die ich je gemacht habe.


Kommentare:

  1. Oh, DAS kann ich auch ;o) allerdings war`s bei mir die schlafende Lady MWM (2.Mal benutzt) *heul*

    AntwortenLöschen
  2. Och mönsch, das ist sicher ärgerlich, aber sowas passiert nun mal.
    Nur nicht in die Tonne damit, vorher nehm ich sie ;-)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja, hmm, "interessant" aus. Hast Du die Seife wenigstens noch aus der Form bekommen? Meine letzten Seifen sind zwar nicht zu heiß in den Formen geworden, aber rausgehen tun sie auch nicht.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Schade auch um die Formen. Sind die von den Olivenölseifen, nicht? Aber schau dir einfach deine Gurkenseife an und freu dich über eine deiner vielen gelungenen Seifenprojekte!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das kenn ich. Vor ein paar Monaten musste meine allerneuste Seifenform dran glauben. Der Ofen war auch noch zu heiß und die Form hatte sich total verzogen. Wohlbemerkt, vorher noch nie benutzt. Das hat mich was geärgert.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Ojeminehhh schad um die Form. Ich hab meine Formen frohgemut in den Spüli gesteckt (bin nun mal ein Abwaschmuffel), tja den Rest kannst du dir denken...

    AntwortenLöschen
  7. hahaha, nach soooooooo vielen supertollenschicken Seifen darf Klaus ruhig auch mal bei Dir wüten, lach.

    Nein, es ist ein Jammer, wenn solch ein Mistake passiert, würd mich auch grämen. Aber das Schwarz ist gut!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...