Seiten

21.02.12

Pech & Schwefel

Da ist sie nun, die Unglücksseife. Und was soll ich sagen ich mag sie trotzdem. Sie ist eine weiter Seife meiner Olivenölserie, wie ihr sicher schon an der kaputten Form erkannt habt.
Gefärbt mit Eisenoxid schwarz, wahrscheinlich ein bisschen zuviel erwischt, bei dem Tiefschwarz.
In der Lauge hab ich Seidenfasern aufgelöst. Beduftet mit ÄÖ Lemongrass u. Ylang Ylang.
Aufgrund der doch etwas höheren Temperaturen ist die Seife schon richtig hart.

Und im Moment spiel ich ein bisschen mit Photoshop rum, drum gibt´s auch von dieser eher hässlichen Seife Fotos.

"Pech & Schwefel"
75% Olive, 15% Kokos, 10% Reiskeimöl
Eisenoxid schwarz, Seide, 4% überfettet
ÄÖ Lemongras, ÄÖ Ylang Ylang


Danke für eure lieben Kommentare! Ich nehm das ganze mit Humor, soll schlimmeres passieren.
Waschen kann man sich trotzdem damit wenn der Schaum nicht zu schwarz ist.

Kommentare:

  1. Naja, hässlich ist was anderes...schaut aus wie die berühmte Afrikanische. Wär doch was, wenn der Schaum weiß wäre...?

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Seife überhaupt nicht hässlich! Sie sieht shön rustikal aus, ich mag sowas. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liiiieeeebe schwarz. Von daher find ich sie echt cool. :-)
    Wär nur schlecht wenn man nach dem waschen damit schwarze Hände hat.
    Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  4. Sorry about the broken molds, definitely not ugly.
    Cynthia
    xx

    AntwortenLöschen
  5. Richtig, schaut echt aus wie Dudu Osun und dürfte auch ähnlich duften (zumindest soll die ja auch immer zitronig riechen). Also ich find sie auch toll. Bin gespannt ob sie weiß schäumt oder grau, wie meine. Ich drück dir aber die Daumen für weißen Schaum.

    AntwortenLöschen
  6. Hat was antikes ;) und ich find sie wunderschön. Schade, dass man Fotos nicht riechen kann - der Duft muss herrlich sein.
    lg niki

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...