Seiten

30.05.11

Mandelmilchseifen

Diesemal wieder, 1 Seifenleim - drei Seifen.
Das erste mal mit Mandelmilch, die ich auch zum ersten mal selber gemacht habe.
Ohne viel Aufwand, Mandeln mit Schale einen Tag lang eingeweicht, dann mit dem Pürierstab zerkleinert, gefiltert, fertig. Ganz easy.



"Mandelmilchseifen"
je 25% Kokos, Olive und Mandelöl, 20% Schweineschmalz und 5% Rizinus
8% überfettet
oval: PÖ Milk (GF)
hell marmoriert: PÖ Rebell Yell (SP) + gemahlene Mandeln
dunkel marmoriert: PÖ Oatmeal, Milk & Honey (SP)



Ich habe die Lauge nicht mit der Mandelmilch angerührt, sondern Wasser:NaOH gleich 1:1, und dann die Mandelmilch zum Seifenleim gegeben.

Alle drei PÖs ließen sich wunderbar verarbeiten, und alle drei Seifen hatten eine starke Gelphase. Kann jetzt an den PÖs aber auch an der Mandelmilch liegen. Jedenfalls hatte ich die Formen nicht isoliert.

Das nächste mal frier ich sie aber auf jeden Fall ein, denn ich will eine helle Mandelmilchseife haben.
Die übrig gebliebene Mandelmilch hab ich übrigens auch eingefroren, gleich in so Eiswürfelsackerl, das funktioniert super.


Kommentare:

  1. sehr schöne seifen . die gefallen mir alle drei sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. Super schöne Seifen - könnte gar nicht sagen, welche mir am besten gefällt.
    Ich mag Mandelmilchseifen sehr sehr gerne im Gebrauch. Auch die gemahlenen Mandeln machen sich richtig gut in einer Seife.
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. me encantan los diseños de tus jabones.... felicidades!!!!
    saludos

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...