Seiten

16.09.09

Goat deLuxe

Und noch so ein Problemkandidat (irgendwie hab ich kein Seifenhändchen im Moment).

Sollte eine Superluxusmilchseife aus Babassu, Mangobutter, Mandelöl und Rizinus + vieeeeel Ziegenmilchpulver werden.

Den Seifenleim hab ich geteilt und einmal mit PÖ Grapefruit Time (links) und einmal mit PÖ Wedding Day plus ein paar Seifenschnipsel (rechts) beduftet.

Schon nach 10 Minuten in der Blockform war der linke Teil komplett durchgegelt und flüssig.
Rechts gabs auch eine ordentliche Gelphase, aber nicht gar so heftig.

Und hier das Ergebnis, die rechte Seife, hat zwar durch die Gelphase eine beige Farbe bekommen. Stört mich aber nicht weiter.
Nein! Das wird keine Kürbiscremesuppe! :-(
Beim Aufschneiden war alles sehr ölig und es hatten sich so komische Nester (Lauge?) gebildet.
Hab auf den Küsschentest verzichtet und gleich nochmal alles eingeschmolzen.

Das ganze ein bisschen mit TiO2 aufgehellt und mit Stempel versehen und schon haben wir ein "Luxusseifchen"?! Wird sich dann nach einiger Reifezeit im Keller erweisen.

Was hab ich daraus gelernt: Milchseifen in Formen füllen die in den Tiefkühler passen oder auf den tiefen kalten Winter warten. :-D

Kommentare:

  1. Auch wenns nicht so geklappt hat, wie du wolltest! Die Seifen sehen toll aus.

    AntwortenLöschen
  2. Gefallen mir sehr ,diese Seifen, geht nix über Milchpulverseifen.. toller sanfter Schaum..
    LG
    Sibylle :-)

    AntwortenLöschen
  3. Du hast sie echt super gerettet :). Und lecker klingt die Seife auch !

    LG, Salomé

    AntwortenLöschen
  4. Danke für eure aufmunternden Worte!
    Der Schaum der Seife ist wirklich gut! Gerade getestet.

    lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Die ist vieeeel schöner als das Original :-))

    Ich habe neulich auch eine Ziegenmilchseife gesiedet. Die hatt sogar im Tiefkühler eine ordentliche Gelphase. Ich war echt erstaunt...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...