Seiten

17.03.14

Whipped Soap

Ich siede wirklich schon lange Seifen, aber es gibt tatsächlich etwas das ich noch nicht ausprobiert hatte. Whipped Soap hatte ich noch nie gemacht. Im Kopf schwirrte mir eine sommerliche Eiscremeseife herum. Es hat alles sehr gut geklappt, ich habe die festen Fette zuerst geschmolzen und dann im Kühlschrank wieder etwas fest werden lassen. Diese habe ich dann mit dem Mixer aufgeschlagen und die Öle langsam dazu gegeben. Danach kam ganz langsam die Lauge dazu.
 
Das Ganze erinnerte mich ans Makronen backen, die Seife sah aus wie Eischnee, ich musste aufpassen das ich sie nicht wie üblich abschlecke! ;-)
 
Gefärbt habe ich mit rosa Seifenfärbepulver bzw. Kakao, beides habe ich in etwas Wasser mit dem Minimixer angerührt.
 
Die Blockform mit der Seife habe ich dann über Nacht nach draußen gestellt, Whipped Soap sollte nicht gelen habe ich gelesen. Überhaupt war ich gespannt wie sich die Seife schneiden lassen würde. Leider ließ sie sich nicht sehr gut aus der Blockform ausformen. Sie ist an den Seitenteilen kleben geblieben. Dafür ging das Schneiden mit meinem Käseseifenschneider sehr gut.
 
"Cremissimo"
je 30% Kokosöl und Sheabutter, 10% Kakaobutter
25% Mandelöl und 5% Rizinusöl
8% überfettet
rosa: PÖ Strawberry Rhubarb, rosa Seifenfärbepulver, Traubenkerngranulat
weiß: ungefärbt und unbeduftet
braun: PÖ Dark Rich Chocolate, Kakao
 




Ich glaube ich muss bald wieder einmal eine machen, hat mir echt Spaß gemacht.

Kommentare:

  1. Hmmmm lecker, "Fürst Pückler Eis".... sieht soooo echt aus, klasse wieder mal sehr gelungen. Ich bin und bleibe Fan deiner Seifen!!!

    GlG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Sabine, die sieht zum Reinbeissen aus :-)))))))

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe immer Probleme mit der Whipped. Sobald ich die Lauge wirklich ganz langsam dazugebe, ists aus. Mir gefällt deine sehr gut.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...