Seiten

04.01.13

Soap No.01/13

Jung und unschuldig, wie das Neue Jahr, kommt meine erste Seife für heuer daher.
Das Rezept ist eine Erweiterung des "Babassu für Arme"-Rezeptes,
das ich hier verwendet habe.  
Die Gute musste eine Nacht im Tiefkühler verbringen,
damit ich die Strukturfolie abziehen konnte.
 
"N0.01"
je 42% Schmalz und Kokos, 16% Mandelöl
Kokosmilch für die Lauge, TiO2
8% überfettet
beduftet mit einer ÄÖ-Mischung aus Litsea Cubea, Zitrone,
Bergamotte, Melisse, Citronella und Patchouli
 


Kommentare:

  1. Wunderschönes Seifchen! So schön weiß und das tolle Muster - hübsch♥

    AntwortenLöschen
  2. Deine Seife sieht wunderschön aus! Tatsächlich unschuldig wie das neue Jahr (?!) und das Muster mit der Folie finde ich prima! Den Duft stelle ich mir herrlich frisch vor.

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Die schaut toll aus, schlicht aber dennoch wirkungsvoll.
    Alles Gute fürs neue Jahr.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine wunderschöne Seife!!!! Ich glaube weiße Seifen liebe ich am aller-, allermeisten!!!! Und die Folie ist ja auch wirklich schön! Ich frag jetzt nicht wo du die herhast, ich wills gar nicht wissen. ;D
    Alles Gute für 2013.

    AntwortenLöschen
  5. einfach WUNDERSCHÖN! ganz tolles seifchen! wo gibts denn diese strukturfolien?? glg Sophie

    AntwortenLöschen
  6. Eine herrlich weiße Seife!

    Ich wünsche Dir noch ein gutes, neues Jahr :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Those are so beautiful and delicate! Love them!!!

    AntwortenLöschen
  8. I love this soap, it's beautiful. I was wondering if you used a stamp to get the circles or is it a mold? Marieke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marieke, it´s not a stamp. It´s a sheet of plastik (or silicone) you can put in your divider oder soap mold.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...