Seiten

31.12.11

"4 Elemente"

Bevor sich das Jahr 2011 dem Ende neigt sind noch ein paar Seifen entstanden. Eine war völlig brav und easy zu verarbeiten, bei der anderen gab es ein bisschen Troubles mit dem PÖ (völlig unerwartet). Drum ist die Seife auch noch nicht fertig, für den zweiten Teil hatte ich keinen Nerv mehr, vielleicht heute abend.

Mittlwerweile habe ich einen Weg für schöne und feine Marmorierungen gefunden. Diese hier ist wieder einmal mit Thermalwasser gesiedet. Ich bin immer noch ganz begeistert, dass es damit so gut funktioniert. Von meiner ersten Testseife liegen noch zwei Stück im Keller und sind absolut in Ordnung. Auch riecht man das Thermalwasser nicht durch, es hat durch den hohen Schwefelanteil einen leichten Geruch nach faulen Eiern.

Diese Seife riecht wunderbar nach einer wilden Mischung aus ÄÖs und PÖs, frisch fruchtig blumig, von allem was dabei. Ich hoffe er hält sich auch gut.
Das wunderschöne Orange kommt von Tonerde, Ocker nennt sich die Farbe, die ich bis jetzt noch gar nicht ausprobiert hatte. Umso erfreuter war ich über das schöne Orange.


 "4 Elemente"
je 25% Schweineschmalz und Sesamöl, 20% Palmkernöl,
15% Sheabutter, 10% Kakaobutter, 5% Rizinusöl 
8% überfettet
TE Ocker
PÖ Jasmin, ÄÖ Sandelholz, PÖ English Rose, ÄÖ Geranium (Wasser)
ÄÖ Lavendel, ÄÖ Lemongrass (Luft)
ÄÖ Rosmarin (Feuer)
PÖ Kismet, PÖ Patchouli (Erde)

Kommentare:

  1. Schöne Marmorierung und Farbe. Bei mir bleibt leider Ocker - Ocker. Ich mag dieses erdige Orange, ist mir lieber wie die knalligen Pigmente. Drum muss ich unbedingt wissen von wo du es her hast. :)

    AntwortenLöschen
  2. Très très beau marbrage, les couleurs sont magnifiques !

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...